Velofahrende haben weit mehr Bedürfnisse als nur sicher fahren zu können. Wichtig sind auch abschliessbare und gedeckte Abstellmöglichkeiten, der Velo-Selbstverlad in Bussen und Zügen, Pumpstationen, Aufladestationen für E-Bikes, sinnvolle und ausreichende Wegweiser... die Liste lässt sich beliebig verlängern.


Pro Velo Thurgau setzt sich dafür ein, dass Velofahrende eine angemessene Infrastruktur erhalten, welche Ihren Bedürfnissen entspricht. Pro Velo arbeitet partnerschaftlich mit Behörden und Private zusammen um die Infrastruktur im Thurgau zu verbessern.Infrastruktur


Velofahrende haben weit mehr Bedürfnisse als nur sicher fahren zu können. Wichtig sind auch abschliessbare und gedeckte Abstellmöglichkeiten, der Velo-Selbstverlad in Bussen und Zügen, Pumpstationen, Aufladestationen für E-Bikes, sinnvolle und ausreichende Wegweiser... die Liste lässt sich beliebig verlängern.


Pro Velo Thurgau setzt sich dafür ein, dass Velofahrende eine angemessene Infrastruktur erhalten, welche Ihren Bedürfnissen entspricht. Pro Velo arbeitet partnerschaftlich mit Behörden und Private zusammen um die Infrastruktur im Thurgau zu verbessern.

Diese Seite wird durch  it factory ag in Nussbaumen gehostet und mit Solarstrom betrieben.


Abstand ist Anstand

Abstand einzuhalten ist einfach anständig, genauso wie es am Bankomat, in der Sauna oder beim Pissoir ist. Weshalb also auch nicht im Strassenverkehr?

Das zu knappe Überholen eines Velofahrenden ist nicht nur unanständig, sondern auch gefährlich. Velofahrenden müssen mit einem besonderen Sicherheitsabstand überholt werden, gemäss Gesetz mit ausreichendem Abstand. Was bedeutet dies genau? Gerichtsurteilen zu folge sollten dabei mindestens 1,5 Meter eingehalten werden. Wobei je nach Geschwindigkeit und Verkehrssituation durchaus auch mehr erforderlich sein kein.




Alle Infos findest Du auf der nationalen Kampagnen Homepage:


www.1m50.ch